Europa-League-Finale in Danzig vor Zuschauern

von Jean-Pascal Ostermeier18:40 Uhr | 03.05.2021
Europa-League-Finale in Danzig vor Zuschauern
Das Finale der Fußball-Europa-League am 26. Mai in Danzig findet vor Zuschauern statt. 9500 Fans können nach Angaben des Europa-Verbandes UEFA das Endspiel im "kleinen Europacup" in der Arena erleben. Die Zulassung erfolgte nach einer Einigung der UEFA mit den polnischen Behörden auf eine 25-prozentige Auslastung des 40.000 Besucher fassenden EM-Stadions von 2012.

Im Endspiel werden sich die Gewinner der Halbfinals zwischen Manchester United und AS Rom (Hinspiel: 6:2) und dem FC Arsenal und dem FC Villarreal (1:2) gegenüber stehen. Die Endspielteilnehmer werden in den Rückspielen am Donnerstag ermittelt.



Der UEFA-Mitteilung zufolge erhalten die beiden Finalisten grundsätzlich jeweils ein Kontingent von 2000 Tickets. 2000 weitere Karten sollen in den freien Verkauf gehen, während die restlichen Billets unter Vertreter von Sponsoren, TV-Sendern und Nationalverbänden aufgeteilt werden. Die Vergabe erfolgt unter Beachtung der Ein- und Ausreiseregelungen der beteiligten Länder sowie unter der Voraussetzung von Nachweisen für eine Impfung oder negativer Ergebnisse bei aktuellen Corona-Tests.


Danzig war bereits im vergangenen Jahr als Schauplatz des Europa-League-Finales vorgesehen. Wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie jedoch wurde die Finalrunde in einem Achter-Turnier in Deutschland ausgespielt.

(sid)

Schlimm ist dieses Gejammer. Tut hier weh, tut da weh. Aber solange Sie das Handy halten können, muss ja noch genug Kraft da sein.

— Werner Lorant