Europa League

"Kurios und lustig": Stöger könnte mit Arsenal als Achtelfinalgegner leben

08:12 Uhr | 23.02.2018




Für Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger wäre ein Achtelfinale in der Europa League gegen den FC Arsenal "kurios und lustig, aber es gibt da sicherlich andere Vereine, die wir jetzt lieber hätten", sagte der Österreicher nach der Zitterpartie gegen Atalanta Bergamo bei Sport1. Durch das 1:1 (0:1) im Rückspiel in Italien hatte der BVB am Donnerstagabend die nächste Runde erreicht.

Die Auslosung des Achtelfinales findet am Freitag (13.00 Uhr) in Nyon/Schweiz statt. Stöger hatte bereits mit dem 1. FC Köln in der Gruppenphase der Europa League gegen Arsenal gespielt. Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel feierten die Kölner ein 1:0 im Rückspiel.

Die Gunners, die ohne den erkrankten Weltmeister Mesut Özil antraten, mussten sich im Rückspiel dem schwedischen Europacup-Neuling Östersunds FK im heimischen Emirates-Stadion 1:2 (0:2) geschlagen geben und zogen nur dank des 3:0-Erfolgs im Hinspiel in die Runde der letzten 16 ein.

(sid)

Weitere Informationen
Schweizer Schmid neuer Nationaltrainer Neuseelands

vor 3 Monaten


In München beginnt der Vordere Orient. Da herrschen andere Gesetze.

— Peter Weiand