Europa League

Wegen Pyrotechnik: UEFA ermittelt gegen Frankfurt

18:07 Uhr | 15.03.2019


90'21:00HZENDE
Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat nach dem erneuten Abbrennen von Pyrotechnik durch Fans von Eintracht Frankfurt im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League (1:0) bei Inter Mailand ein Disziplinarverfahren gegen den Bundesligisten eröffnet. Das teilte die UEFA am Freitagnachmittag mit.

Den Hessen droht dabei ein Fan-Ausschluss beim Viertelfinal-Hinspiel bei Benfica Lissabon am 11. April. Die UEFA hatte nach ähnlichen Vorkommnissen beim Gastspiel bei Lazio Rom im Dezember einen Fan-Ausschluss für ein Auswärtsspiel auf Bewährung ausgesprochen. Das zuständige Gremium wird sich nun am 28. März mit dem Fall beschäftigen.

(sid)

Weitere Informationen
Frankfurt
Verein
Frankfurter Heimspiel gegen Lissabon ausverkauft

vor 8 Tagen


Es war die Hand Gottes.

— Diego Maradona