Wegen Pyrotechnik: UEFA ermittelt gegen Frankfurt

von Jean-Pascal Ostermeier18:07 Uhr | 15.03.2019
Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat nach dem erneuten Abbrennen von Pyrotechnik durch Fans von Eintracht Frankfurt im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League (1:0) bei Inter Mailand ein Disziplinarverfahren gegen den Bundesligisten eröffnet. Das teilte die UEFA am Freitagnachmittag mit.


Den Hessen droht dabei ein Fan-Ausschluss beim Viertelfinal-Hinspiel bei Benfica Lissabon am 11. April. Die UEFA hatte nach ähnlichen Vorkommnissen beim Gastspiel bei Lazio Rom im Dezember einen Fan-Ausschluss für ein Auswärtsspiel auf Bewährung ausgesprochen. Das zuständige Gremium wird sich nun am 28. März mit dem Fall beschäftigen.

(sid)

Eintracht Frankfurt
Bundesliga
Rang: 7Pkt: 54Tore: 60:48

Ich habe nachgefragt: Tore aus der Distanz sind zulässig, und es ist auch erlaubt, dass andere Spieler als nur Stürmer Tore schießen.

— Kölns-Trainer Peter Stöger über eine Torflaute seiner Mannschaft