IFAB will Elfmeterregel dauerhaft modifizieren

von Jean-Pascal Ostermeier21:51 Uhr | 25.06.2019
Nach den Diskussionen bei der Frauenfußball-WM soll die neue Elfmeterregel dauerhaft entschärft werden. Die Gelben Karten für die Torhüter sollen im Elfmeterschießen wieder abgeschafft werden. "Es ist eine Situation entstanden, die keiner auf dem Schirm hatte", sagte Lukas Brud, Geschäftsführer des International Football Association Board (IFAB), sportschau.de.

Bei der Frauen-WM waren mehrere Elfmeter wiederholt und die Torhüterinnen mit der Gelben Karte bestraft worden, weil sie die Linie vorzeitig verlassen hatten. Es war eine Folge einer Regeländerung des IFAB in Verbindung mit der Kontrolle durch den Videoassistenten. Nach der neuen Regel muss im Moment des Schusses ein Fuß auf der Linie sein.


Aufgrund der Diskussionen setzte das IFAB die Gelben Karten für die Elfmeterschießen in der K.o.-Runde aus. Gleiches gilt auch für die Copa America.

Diese Modifizierung soll dauerhaft ins Regelwerk. "Fest steht, dass es schnell und unkompliziert gehen muss", sagte Brud, "aber mit Blick auf alle möglichen Konsequenzen auch gründlich." Offen ist noch, ob dazu seine IFAB-Sondersitzung notwendig ist.

(sid)

Bei uns bin ich die Frau Rehhagel.

— Selbsteinschätzung von Wolfsburgs Manager Peter Pander in der "Bild am Sonntag"