Montreal 2026 doch kein WM-Spielort

von Jean-Pascal Ostermeier16:44 Uhr | 06.07.2021
Montreal wird kein WM-Spielort 2026
Die kanadische Metropole Montreal hat ihre Bewerbung als Spielort der Fußball-WM 2026 zurückgezogen. Das teilte der kanadische Verband der FIFA mit. Montreal hatte sich ursprünglich mit dem 45 Jahre alten Olympiastadion als WM-Gastgeber beworben.

Aus Kanada sind somit noch Edmonton mit dem Commonwealth Stadium und Toronto mit dem BMO Field im Rennen. Die WM, an der erstmals 48 Teams teilnehmen werden, findet zudem in den USA und Mexiko statt.


Für September und November sind Besichtigungen der Stadien geplant. Die Wahl der WM-Städte soll im ersten oder zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden.

(sid)

Alle reden vom Goldenen Plan Ost. Wir Bayern aber tun etwas. Wir geben drei Punkte nach Rostock und drei nach Cottbus und belassen es nicht beim Daumendrücken.

— Franz Beckenbauer