Neymars Zukunft: Tausch mit Dembélé und Coutinho im Gespräch

von Marcel Breuer12:00 Uhr | 16.07.2019
Wechselt Neymar zurück nach Barcelona? Die Gerüchteküche brodelt. Foto: Thibault Camus/AP
Der spanische Fußballmeister FC Barcelona setzt seine Bemühungen um eine Rückkehr des brasilianischen Topstars Neymar von Paris Saint-Germain nach Informationen der Madrider Sportzeitung «AS» fort.


Die Katalanen hätten Paris zuletzt die Offensivspieler Philippe Coutinho und Ousmane Dembélé sowie 40 Millionen Euro für den Stürmer aus Brasilien angeboten, schrieb das Blatt. PSG-Boss Nasser Al-Khelaïfi habe das Angebot aber als «lächerlich» zurückgewiesen.

Es hieß, die Verhandlungen würden «über inoffizielle Kanäle» geführt. Es gebe dabei zahlreiche Unterhändler, «mehr als bei Gesprächen zur Entwaffnung einer Guerilla-Gruppe».

(dpa)



Ich finde das immer ein wenig befremdlich, wenn Kollegen das ganze Wohnzimmer wie ein Fußball-Museum dekorieren. Müllmänner haben schließlich auch keine besonders gut geleerte Tonne dort rumstehen.

— Sandro Wagner beschäftigt sich privat eher wenig mit Fußball.