PSG-Pleite beim Neuling trotz Neymars Elfmeter-Doppelpack

von Marcel Breuer17:32 Uhr | 31.01.2021
Lorients Laurent Abergel, auf dem Spielfeld liegend, jubelt mit den Teamkameraden über seinen Treffer zum 1:0. Foto: David Vincent/AP/dpa
Paris Saint-Germain hat unter Thomas Tuchels Trainer-Nachfolger Mauricio Pochettino den vierten Sieg nacheinander verpasst und sich stattdessen beim Neuling FC Lorient blamiert.

Sonntag, 31.01.2021



Der Titelverteidiger in der französischen Fußball-Meisterschaft benötigte beim Tabellenvorletzten sogar zwei Elfmeter, um überhaupt Tore erzielen. Am Ende unterlag PSG dennoch mit 2:3 (1:1).

Der Aufsteiger war durch Laurent Aubergel in der 36. Minute in Führung gegangen. Kurz vor der Pause verursachte Houboulang Mendes aber den ersten Strafstoß. Brasiliens Superstar Neymar (45.) glich aus. Nach dem Seitenwechsel dann das Déja-vu: Wieder verschuldete Mendes einen Foulelfmeter, wieder traf Neymar (58.).

10

Neymar
PSGAngriffBrasilien
Zum Profil

Person
Alter
29
Größe
1,75
Gewicht
68
Fuß
B
Saison 2021

Ligue 1

Spiele
13
Tore
6
Vorlagen
3
Karten
511


Lorient gab sich aber nicht geschlagen und glich durch Yoane Wissa in der 80. Minute aus, ehe in der ersten Minute der Nachspielzeit Terem Moffi das Siegtor erzielte. In der Tabelle verpasste es PSG, damit wieder den ersten Platz von Olympique Lyon zurückzuerobern.

Pochettino ist seit der PSG-Trennung von Tuchel über Weihnachten neuer Trainer in Paris. Im ersten Spiel unter der Führung des Argentiniers war der Hauptstadtclub nicht über ein Remis hinausgekommen, danach hatten die Pariser drei Siege nacheinander erzielt.



© dpa-infocom, dpa:210131-99-245165/2

(dpa)

Wenn du Eis bestellst, sind sechs Kugeln schon nicht wenig. Die runterzuschlucken ist schon schwierig. Sechs Gegentore sind noch schwieriger.

— Pal Dardai nach den sechs Gegentoren seines Keepers Rune Jarstein mit Norwegen gegen Deutschland