Villas-Boas wird Trainer in Marseille

von Jean-Pascal Ostermeier17:22 Uhr | 28.05.2019
Der Portugiese Andre Villas-Boas wird Trainer des neunmaligen französischen Fußballmeisters Olympique Marseille. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, erhält Villas-Boas, früher beim FC Porto, dem FC Chelsea, Tottenham Hotspur, Zenit St. Petersberg und Shanghai SIPG aktiv, einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Bei den Franzosen tritt der 41-Jährige die Nachfolge von Rudi Garcia an, der den Klub in der vergangenen Woche verlassen hatte.

"Wir sind erleichtert, dass wir einen Trainer mit solchen Erfolgen auf dem höchsten Niveau für uns gewinnen konnten", sagte Frank McCourt, der Besitzer des Vereins.



In seiner Zeit in Porto hatte Villas-Boas 2011 das Triple aus Europa League, Meisterschaft und Pokal geholt, zudem wurde er mit St. Petersburg Meister und Pokalsieger. Nach seinem Abschied in Shanghai widmete sich der Portugiese anderen Dingen - 2018 etwa nahm er an der Rallye Dakar teil.

(sid)

Nein, den Ball habe ich nicht mitgenommen. Ich muss jetzt erst einmal schauen, ob mein Wikipedia-Eintrag auf dem neuesten Stand ist.

— Thomas Delaney nach seinem Dreierpack bei einem 5:2-Sieg in Freiburg