Frauen-Olympia

DFB-Frauen trotz 1: 2 gegen Kanada im Viertelfinale

07:05 Uhr | 10.08.2016

Die deutschen Fußballerinnen sind denkbar knapp ins Olympia-Viertelfinale eingezogen.

Mit einer B-Elf unterlag die Auswahl der scheidenden Bundestrainerin Silvia Neid im letzten Vorrundenspiel gegen Gruppensieger Kanada 1:2 (1:1), sie verteidigte nur dank der besseren Tordifferenz den wertvollen Platz zwei vor den punktgleichen Australierinnen, die 6:1 (3:0) gegen Simbabwe gewannen.

Dioe deutsche Mannschaft hat damit kurioserweise den wohl einfacheren Weg zum erhofften ersten Olympiasieg vor sich als Kanada. Der Europameister trifft nun zum Auftakt der K.o.-Runde am Freitag in Salvador auf den Zweiten der Gruppe E – vermutlich China oder Schweden - und geht dadurch Mitfavorit Frankreich aus dem Weg. Der Gegner wird erst am späteren Dienstagabend (22.00 Uhr OZ/3.00 Uhr) ermittelt.

(sid)
Kein Ausreißer

vor einem Jahr


Früher haben die Spieler einen roten Kopf gekriegt, wenn sie uns bei Vertragsverhandlungen 10.000 Mark mehr an Gehalt aus dem Kreuz geleiert hatten. Am Ende hatten sie nicht einmal mehr bei einer Million einen roten Kopf.

— Borussia Dortmunds Präsident Gerd Niebaum