«Im Idealfall ohne Gegentor»: DFB-Frauen vor perfekter Quali

von Marcel Breuer06:45 Uhr | 26.11.2020
Will mit einer makellosen Bilanz die EM-Qualifikation abschließen: Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Die deutschen Nationalspielerinnen wollen ihre bislang makellose EM-Qualifikation perfekt abschließen.

«Wir sind sehr motiviert, wenn möglich mit einer weißen Weste aus der Qualifikation zu gehen», sagte Turid Knaak vor den beiden noch ausstehenden Spielen am Freitag (16.00 Uhr) in Ingolstadt gegen Griechenland und am Dienstag (18.00 Uhr) in Dublin gegen Irland. Nach sechs Siegen ohne Gegentor ist das DFB-Team bereits vorzeitig für die Fußball-EM 2022 in England qualifiziert.



«Wir wollen uns weiter als Team einspielen und auch diese Partien nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern als Härtetest sehen und als Möglichkeit, sich als Mannschaft weiterzuentwickeln», sagte die Angreiferin von Atlético Madrid. «Im Idealfall ohne Gegentor.»

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, der einige Stammspielerinnen fehlen, hatte bereits angekündigt, angesichts der hohen Belastung in den beiden Spielen rotieren zu wollen. Die EM-Endrunde in England (6. Juli bis 31. Juli 2022) war wegen der Corona-Pandemie vom Sommer 2021 um ein Jahr verschoben worden.


© dpa-infocom, dpa:201125-99-462041/2

(dpa)

Was er macht, ist unglaublich. Ich genieße es von hinten.

— Khalid Boulahrouz über Teamkollegen Rafael van der Vaart