Neuseeländische Nationalspielerin Stott an Leukämie erkrankt

von Jean-Pascal Ostermeier10:32 Uhr | 03.03.2021
Rebekah Stott (r.) ist an Leukämie erkrankt
Die neuseeländische Fußball-Nationalspielerin Rebekah Stott ist an Leukämie erkrankt. Das gab die 27-Jährige, die beim englischen Erstligisten Brighton & Hove Albion unter Vertrag steht, am Mittwoch bekannt. Stott unterziehe sich zur Behandlung nun einer Chemotherapie, der Krebs sei aber "behandelbar und heilbar, besonders bei jungen Menschen", sagte sie.

Die Abwehrspielerin habe die Nachricht erhalten, als sie sich nach ihrer Rückkehr nach Neuseeland in Quarantäne begeben habe. "Ich bin gesund und fit. Das wird mir die bestmögliche Chance geben, noch stärker daraus hervorzugehen", betonte sie in einer Videobotschaft auf Twitter: "Ich weiß, dass es nicht einfach sein wird, aber ich will die Krankheit mit einer positiven Einstellung durchstehen."

(sid)

Das war nur Pech. Hoffentlich bestätigt sich diese Diagnose nicht.

— Bela Rethy