Noch zwei Absagen für Frauen-Länderspiel gegen England

von Marcel Breuer13:05 Uhr | 16.10.2020
Fehlt Deutschlands Fußball-Frauen gegen England: Alexandra Popp. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg muss für das Fußball-Länderspiel gegen England am 27. Oktober (16.00 Uhr/ARD) in Wiesbaden weitere Absagen hinnehmen.

Auch Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) und Lena Lattwein (TSG Hoffenheim) stehen nicht zur Verfügung, teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

Popp klagt aufgrund einer Kapselverletzung am Fuß noch über anhaltende Beschwerden, Lattwein muss wegen einer Reizung im Knie passen. Die Bundestrainerin nominierte daher Pia-Sophie Wolter vom VfL Wolfsburg nach.



Zuvor musste Voss-Tecklenburg schon auf die Langzeitverletzten Giulia Gwinn, Kristin Demann (beide FC Bayern München), Sara Doorsoun, Pauline Bremer (beide VfL Wolfsburg), Isabella Hartig (TSG Hoffenheim) und Turid Knaak (Atletico Madrid) verzichten.

© dpa-infocom, dpa:201016-99-967254/2

(dpa)

Ein Spieler wie N’Golo Kante vereinfacht dein Spiel. Er ist einfach überall. Manchmal verteidige ich nicht, weil ich weiß, er ist da. Er hat 15 Lungen und verbessert jedes Team.

— Paul Pogba