18 Heimsiege – Inter Mailand und die Serie von San Siro

von Carsten Germann11:59 Uhr | 25.09.2021

Romelu Lukaku zu Chelsea, Achraf Hakimi nach Paris  – Der italienische Meister Inter Mailand hatte im Sommer einen personellen Umbruch zu stemmen. Der Fehlstart in der Champions League – 0:1 gegen Real Madrid – schien die Befürchtungen der Kritiker zu befeuern. Doch die Serie-A-Bilanz der „Nerazzurri“ ist makellos – und am Samstagabend winkt der 19. Heimsieg in Folge.

Samstag, 25.09.2021



„Es ist nicht mehr das Meisterteam von Antonio Conte, mit Big Rom Lukaku im Sturm“, bilanzierte Italien-Experte Oliver Birkner im Kicker-Sportmagazin (20. September 2021), „die befürchtete Apokalypse blieb bislang aber aus.“ Stimmt. Wenn Inter Mailand am Samstagabend (18 Uhr) auf das ebenfalls in der Champions League vertretene Atalanta Bergamo trifft, kann man endgültig zu den Serientätern unter Italiens besten Heimmannschaften aufschließen.

9

Edin Džeko
Inter MailandAngriffBosnien-Herzegowina
Zum Profil

Person
Alter
35
Größe
1,93
Gewicht
80
Fuß
R
Saison 2021/2022

Serie A

Spiele
10
Tore
7
Vorlagen
1
Karten
1--


Mit „einer Scheißwut“ zum Kantersieg

Saison übergreifend war das wuchtige 6:1 gegen den FCBologna und Österreich-Legionär Marko Arnautovic der 18. Heimerfolg in Serie in San Siro. „Wir hatten eine Scheißwut nach der unverdienten Niederlage in der Champions League“, erklärte Außenverteidiger Milan Skriniar (26) nach der Partie am vergangenen Samstag, „wir sagten uns: Wir gehen jetzt raus und lassen den Gegner von Beginn an spüren, dass er heute mit Schmerzen nach Hause fährt.“



Inter Mailand startete besser als 2020

Klingt martialisch, spricht aber für die Mentalität der Mannschaft von Trainer Simone Inzaghi. Inters  Bilanz in der Serie A ist noch makellos. Vier Siege aus den ersten fünf Spielen. In der vergangenen Meistersaison musste man am vierten Spieltag die Derby-Niederlage gegen den AC Mailand (1:2) hinnehmen.



Überragend in dieser Saison-Startphase: Edin Dzeko (35). Der ehemalige Wolfsburger, ablösefrei von der AS Rom verpflichtet, hat unter der Woche, beim 3:1 in Florenz, sein 89. Tor in 204 Serie-A-Spielen erzielt. Inter schraubte seine Tor-Bilanz aus fünf Spielen auf 18 Treffer hoch. Nach vier Spielen 15 Serie-A-Tore auf dem Konto zu haben, das war in der Drei-Punkte-Ära ohnehin zuvor nur einem Team gelungen, dem SSC Neapel 2017.



Nur drei Serie-A-Klubs halten längere Heimserien als Inter

Doch für Inter ist am Wochenende mit einem Sieg gegen Bergamo noch mehr drin: 19 Heimsiege in Folge, das schaffte der Stadtrivale AC Milan im Jahr 1950. Noch besser vor heimischer Kulisse waren in der Serie A nur der AC Turin (1948), mit 21 Heimerfolgen am Stück, und der Rekordmeister Juventus Turin. Die „Bianconeri“ legten 2014 bzw. 2017 sagenhafte 25 bzw. 33 Heimsiege vor. Inter wird sich strecken müssen, um diese Werte zu erreichen. Doch mit Wut im Bauch, wie gegen Bologna, ist vieles möglich…





 

,,Herr Dr. Wieschemann, gibt es denn Pläne in Kaiserslautern?" - ,,Natürlich gibt es die!" - ,,Ja, aber wie sehen die aus?" - ,,Das werde ich Ihnen hier nun wirklich nicht sagen!"

— Dr. Robert Wieschemann, Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern, live im DSF-Doppelpass zu Oliver Trust. Zuvor hatte er vor laufender Kamera einen neuen Vorstandsvorsitzenden und die Entlassung von Trainer Andreas Brehme angekündigt.