Abschied nach 25 Jahren: AS Rom verliert Vereins-Ikone Totti

von Jean-Pascal Ostermeier14:40 Uhr | 17.06.2019
Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom verliert seine Vereins-Ikone Francesco Totti. Der 42-Jährige, der nach Ende seiner Spielerkarriere 2017 dem Management des US-Klubchefs James Pallotta beigetreten war, hat sich am Montag vom Hauptstadtklub verabschiedet, dem er seit 25 Jahren angehört hatte.

"AS Rom ist mein zweites Zuhause, ich hätte nie gedacht, dass es zu dieser Trennung kommen würde. Es war sehr hart, diese Entscheidung zu treffen", sagte der einstige Torjäger auf einer Pressekonferenz am Sitz des Nationalen Olympischen Komitees CONI in Rom.



Angesichts der Situation im Verein sei es "richtig", den Rücktritt einzureichen. In den vergangenen Wochen hatten sich bereits Coach Claudio Ranieri und Kapitän Daniele De Rossi vom Klub verabschiedet.

Zuletzt hatte es Differenzen zwischen Totti und US-Klubchef James Pallotta über die Führung des Klubs gegeben. Totti bemängelte unter anderem, über die wesentlichen Beschlüsse Pallottas nicht informiert worden zu sein. Pallotta wird vorgeworfen, mehr Zeit in den USA als in Rom zu verbringen.

(sid)

Man darf bei Fußball nicht denken wie Beamter: 0:0 halten bis Feierabend.

— Giovanni Trapattoni