Blasphemie: Buffon muss sich vor Verbandsgericht verantworten

von Jean-Pascal Ostermeier21:46 Uhr | 26.01.2021
Buffon wegen Blasphemie vor Verbandsgericht
Torhüter-Idol Gianluigi Buffon vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin muss sich wegen einer angeblich blasphemischen Aussage vor dem Gericht des italienischen Fußballverbands (FIGC) verantworten. Dies bestätigte der Verband am Dienstag. Der 42 Jahre alte Buffon soll sich beim 4:0-Sieg bei Parma Calcio am 19. Dezember gegenüber Teamkollege Manolo Portanova blasphemisch geäußert haben. Der Vorfall habe sich abseits der Kameras ereignet, es gebe aber eine Tonaufnahme.

Samstag, 30.01.2021



Der italienische Verband hat seit 2010 schon mehrere Strafen gegen Spieler und Trainer verhängt, die sich zuvor blasphemisch geäußert hatten. So hatte sich der ehemalige Kapitän der italienischen Nationalmannschaft Buffon schon einmal für die Nutzung des Wortes "Dio" (Gott, d. Red.) entschuldigen müssen. Anfang Dezember war Bryan Cristante von der AS Rom für ein Spiel gesperrt worden, nachdem er nach einem Eigentor geflucht hatte.

(sid)
77

Gianluigi Buffon
Juventus TurinTorwartItalien
Zum Profil

Person
Alter
43
Größe
1,91
Gewicht
83
Fuß
R
Saison 2020/2021

Serie A

Spiele
5
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Juventus Turin
Serie A
Rang: 4Pkt: 39Tore: 39:18



Ich bin heute noch nicht darüber weg, dass wir damals das Europacup-Finale in Düsseldorf verloren haben. Aber zum Glück reißen sie ja das Rheinstadion jetzt ab.

— Hans Meyer über das Pokal der Pokalsieger-Finale 1981 zwischen Carl Zeiss Jena und Dynamo Tiflis