Inter siegt: Trainer Spalletti vorerst aus der Schusslinie

von Jean-Pascal Ostermeier13:47 Uhr | 10.02.2019
Trainer Luciano Spalletti ist beim ehemaligen Champions-League-Sieger Inter Mailand vorerst aus der Schusslinie. Nach vier Pflichtspielen ohne Sieg gewann der italienische Fußball-Erstligist 1:0 bei Parma Calcio und festigte Platz drei. "Die Krise ist zu Ende. Endlich zeigt sich Inter wieder in altem Glanz", schrieb die Gazzetta dello Sport, während Tuttosport über das "Ende eines dreiwöchigen Albtraums" berichtete.


Spalletti kann erst einmal durchatmen. "Wir haben gegen Parma bewiesen, dass wir die Schwierigkeiten überwinden können. Jetzt heißt es, dieses Resultat zu konsolidieren", sagte der 59-Jährige. Zuletzt war darüber spekuliert worden, dass Spalletti durch Ex-Chelsea-Coach Antonio Conte ersetzt werden könnte.

(sid)

Luciano Spalletti
TrainerItalien
Zum Profil



Die einen sollen auf dem Fußballfeld pfeifen, die anderen am Strand.

— Ottmar Hitzfeld zur Leistung des saudi-arabischen Schiedsrichters Khalil Al Ghamdi beim Spiel der Schweiz gegen Chile bei der WM 2010