Italien: Erstmals Frau an Spitze der Fußballer-Gewerkschaft

von Jean-Pascal Ostermeier07:40 Uhr | 01.12.2020
Sara Gama (l.) im italienischen Nationaltrikot
Im italienischen Fußball ist erstmals eine Frau zur stellvertretenden Chefin der Spielergewerkschaft AIC aufgerückt. Die 31-jährige Sara Gama, Kapitänin des italienischen Frauen-Nationalteams und Stürmerin bei Juventus Turin, wurde auf der online abgehaltenen Generalversammlung zur Nummer zwei in der AIC gewählt. Neuer Präsident der Spielergewerkschaft ist Umberto Calcagno, der den scheidenden Damiano Tommasi ersetzt und bis 2024 gewählt ist.

Die aus Triest stammende Gama hatte in den vergangenen Jahren Kampagnen für die Rechte der Fußballerinnen in Italien geführt.

(sid)

Alle wollen an meine Haare!

— Günter Netzer