Ronaldo verwandelt Elfmeter: Juventus bleibt ungeschlagen

von Marcel Breuer21:04 Uhr | 21.09.2019
Verwandelte für Juve einen Foulelfmeter gegen Hellas Verona: Cristiano Ronaldo. Foto: Fabio Ferrari/Lapresse/Zuma Press
Durch einen Foulelfmeter von Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin am Samstag das Ligaspiel gegen Hellas Verona mit 2:1 (1:1) gewonnen.


Der Rekordmeister bleibt damit nach vier Spieltagen ungeschlagen und setzte sich zumindest vorübergehend wieder an die Spitze der Serie A. Ronaldo verwandelte den Elfmeter nach einem Foul von Koray Günter an Juan Cuadradao (49.). Torhüter Gianluigi Buffon rettete den Sieg in der Nachspielzeit mit einer glänzenden Parade bei einem Volleyschuss von Darko Lazovic (90.+1).

Im ersten Abschnitt hatte Juve zwar deutlich mehr Ballbesitz, Verona präsentierte sich aber als aufmerksamer und durchaus ebenbürtiger Rivale. Ronaldo scheiterte da noch mit einem Kopfball und zwei Fernschüssen. Miguel Veloso (20.) hatte die Gäste mit einem Fernschuss in den linken Torwinkel in Führung gebracht. Der vom FC Arsenal gekommene Aaron Ramsey glich bei seinem Startelfdebüt mit einem 20-Meter-Schuss aus (31.). Für Ramsey kam nach einer Stunde der ehemalige Weltmeister Sami Khedira. Emre Can kam nicht zum Einsatz.

(dpa)
7

Cristiano Ronaldo
Juventus TurinAngriffPortugal
Zum Profil

Person
Alter
34
Größe
1,85
Gewicht
80
Fuß
B
Saison 2019/2020

Serie A

Spiele
6
Tore
3
Vorlagen
1
Karten
---


Juventus Turin
Serie A
Rang: 2Pkt: 10Tore: 7:4



Im Elend sind wir ja schon routiniert.

— Edgar Geenen, Sportdirektor des 1. FC Nürnberg