91:1 und 95:0: Kuriose Ergebnisse in Sierra Leone

von Jean-Pascal Ostermeier | sid15:37 Uhr | 05.07.2022
Nach zwei kuriosen Spielergebnissen hat der Fußballverband von Sierra Leone SLFA eine Untersuchung eingeleitet.

Nach zwei kuriosen Spielergebnissen hat der Fußballverband von Sierra Leone SLFA eine Untersuchung eingeleitet. Im Kampf um die Aufstiegs-Play-offs in die erstklassige Premier League gewannen der Gulf FC und die Kahunla Rangers ihre Spiele mit 91:1 und 95:0. Zur Halbzeit hatte es in den beiden Spielen "nur" 7:1 und 2:0 gestanden. Es besteht der Verdacht auf Spielmanipulation.

Die beide Mannschaften waren mit jeweils 32 Punkten in den letzten Spieltag gegangen, das Team mit der besseren Tordifferenz hätte sich für die Play-Offs qualifiziert. Die SLFA betonte in einem Statement, Spielmanipulation gegenüber "null Toleranz" zeigen zu wollen. 

(sid)

Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Ich bin zu müde, um Englisch zu sprechen.

— David Ginola bei Tottenham Hotspur.