Alligator auf dem Rasen stört Training des FC Toronto

von Jean-Pascal Ostermeier13:56 Uhr | 27.04.2021
FC Toronto: Aligator stört Spieler beim Training
Ein Alligator auf dem Spielfeld hat im Training des FC Toronto vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Cruz Azul für Aufsehen gesorgt. "Alle meine Spieler sind auf ihn zugelaufen, während ich genau in die andere Richtung gerannt bin", sagte Trainer Chris Armas. Der Klub, der sich derzeit in Florida auf die Partie in Tampa vorbereitet, veröffentlichte auf seiner Homepage ein Video des Vorfalls.

Mehrere Spieler posierten aus sicherer Entfernung für Fotos. "Es war ein Alligator, ein großer Alligator. Wir haben in der Mannschaft darüber gesprochen, aggressiv zu sein und keine Angst zu haben. Aber daran hatten wir nicht gedacht", sagte Trainer Armas weiter: "Wenn man hier in Florida in der Nähe von Wasser ist, kann das passieren. Irgendwie war es auch cool."



Das Viertelfinale findet im Raymond James Stadium in Tampa, Florida statt.

(sid)

Wer in Bochum von Strafraum zu Strafraum geht und sich dabei nicht den Knöchel bricht, dem gebe ich einen aus.

— Christoph Daum