Mixed Zone

Cruzeiro alleiniger Rekordsieger im brasilianischen Pokal

07:28 Uhr | 18.10.2018

Mit einem 2:1 (1:0) bei Corinthians Sao Paulo hat Brasiliens Fußball-Traditionsklub Cruzeiro Belo Horizonte zum sechsten Mal den nationalen Pokal gewonnen und ist damit alleiniger Rekordhalter. Siegtorschütze war der in der 67. Minute eingewechselte Uruguayer Giorgian De Arrascaeta, der noch am Dienstag beim Länderspiel in Japan (3:4) zum Einsatz gekommen war und dann in 25 Stunden um die halbe Welt flog. Cruzeiro hatte sich bereits im Hinspiel vor einer Woche mit 1:0 durchgesetzt.

Unter dem Ex-Nationaltrainer Mano Menezes hatte Cruzeiro, die wie alle anderen brasilianischen Libertadores-Cup-Teilnehmer erst im Achtelfinale in den Wettbewerb eingestiegen waren, bereits im Vorjahr den Pokal geholt und waren zuvor 1993, 1996, 2000 und 2003 im nationalen Pokal erfolgreich.

Der viermalige Meister, derzeit nur Tabellenzehnter in der Meisterschaft, sicherte sich mit dem Pokaltriumph sein Startrecht im kommenden Libertadores Cup und die Rekord-Siegprämie von umgerechnet rund 11,6 Millionen Euro.

(sid)

Weitere Informationen
1. FC Nürnberg macht erstmals wieder Gewinn

vor 4 Monaten


Relevante News
Stürmer Jonathas will zurück zu Hannover 96
15.01.2019 21:59 | 1. Bundesliga
Jonathas verlässt Hannover in Richtung Brasilien
29.06.2018 23:40 | Transferticker

Am liebsten hätten wir alle Stadiontore zugemacht und die Leute bis zum HSV-Spiel drinbehalten.

— Werner Faßbender, der Geschäftsführer von Fortuna Düsseldorf, nachdem anlässlich des Deutschen Katholikentages 50.000 Zuschauer im Rheinstadion gewesen waren