Mixed Zone

Ex-Werder-Trainer Skripnik holt Meistertitel in Lettland

21:28 Uhr | 04.11.2018

Der FC Riga und dessen Trainer Viktor Skripnik sind zum erstem Mal Fußball-Meister in Lettland geworden. 

Die Mannschaft des früheren Coachs von Fußball-Bundesligist Werder Bremen sicherte sich den Titel durch einen 2:0-Erfolg am vorletzten Spieltag bei Valmieras FK. Riga liegt bei nur noch einem ausstehenden Spiel uneinholbar sechs Punkte vor Verfolger FK Ventspils - und machte damit das Double perfekt. Der Hauptstadt-Club hatte vor eineinhalb Wochen mit einem 5:4-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Ventspils bereits den lettischen Pokal geholt. 

Der 49-jährige Skripnik hatte Riga FC im Juli übernommen. Seitdem verlor der letztjährige Liga-Dritte in der lettischen Meisterschaft  kein Spiel mehr - und steht nun insgesamt bei einer Serie von 18 Ligapartien ohne Niederlage.

Bei Werder hatte Skripnik als Profi 2004 das Double aus Meisterschaft und Pokal geholt. Der Ukrainer spielte 14 mal für sein Heimatland. Nach seiner aktiven Laufbahn war er zunächst als Nachwuchs-Coach und ab 2014 als Trainer des Bundesliga-Teams tätig, musste aber nach einem schlechten Start in die Saison 2016/17 gehen.

(dpa)

Weitere Informationen
Franzosen-Fraktion trifft: Mainz gewinnt gegen Bremen

vor 12 Tagen


Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer jagen einen Ball für 90 Minuten und am Ende gewinnen nicht immer die Deutschen. Die vorherige Version gehört der Geschichte an.

— Gary Lineker in Anlehnung seines berühmten Zitats nach dem deutschen Vorrunden-Aus gegen Südkorea bei der WM 2018.