Haaland angeschlagen bei Norwegens Sieg gegen Armenien

von Marcel Breuer | dpa23:59 Uhr | 29.03.2022
Norwegens Erling Haaland (2.v.r) jubelt nach dem Tor zum 1:0 mit seiner Mannschaft.

Torjäger Erling Haaland hat beim klaren 9:0 der norwegischen Fußball-Nationalmannschaft im Test gegen Armenien nur eine Halbzeit lang gespielt.

Der Bundesliga-Profi von Borussia Dortmund war bei seinem zweiten Treffer zum 5:0 kurz vor der Halbzeit von seinem Gegenspieler am Fuß getroffen worden. Statt das Tor zu bejubeln, blieb der 21-Jährige im Strafraum liegen und ließ sich zunächst noch auf dem Platz behandeln. Zur zweiten Halbzeit kam er nicht wieder zurück.

Assistenztrainer Kent Bergersen berichtete im norwegischen Fernsehen von Blut am Knöchel und davon, dass Haaland in der zweiten Halbzeit geschont wurde. Nationaltrainer Ståle Solbakken sagte nach dem Sieg in dem Testspiel, Haaland habe weiterspielen wollen.

(dpa)



Er muss eine Fernsteuerung drin gehabt haben.

— Torhüter Mathias ,,Mattes" Schober nach einem Gegentor von Mario Basler.