Mixed Zone

Neymar führt Selecao-Aufgebot für Heim-Copa-America an

17:17 Uhr | 17.05.2019

Superstar Neymar von Frankreichs Meister Paris St. Germain führt das Aufgebot der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft bei der Copa America (14. Juni bis 7. Juli) im eigenen Land an. Nationaltrainer Tite hatte bis zuletzt offen gelassen, ob er dem 27-Jährigen nach dessen Aussetzer im französischen Pokalfinale eine Denkpause verpasse.

"Neymar hat einen Fehler gemacht. Darüber werden wir sprechen", sagte der Coach, gab aber kein klares Bekenntnis ab, ob er dem schon bei der WM vor einem Jahr mit Mätzchen negativ aufgefallenen Stürmer nach seinem Schlag gegen einen Anhänger von Pokalsieger Stade Rennes die Kapitänsrolle beim kontinentalen Turnier in fünf brasilianischen Städten entziehen werde.

Während Jungstar Vinicius Junior von Real Madrid nach seiner Verletzung nicht im 23-köpfigen Kader berücksichtigt wurde, vertreten David Neres von Champions-League-Halbfinalist Ajax Amsterdam und Lucas Paqueta vom AC Mailand die neue Generation in der Selecao. Tite nominierte aber auch Veteranen wie Daniel Alves, Thiago Silva (beide PSG) und Fernandinho (Manchester City), der von vielen beim WM-Aus im Viertelfinale gegen Belgien (1:2) als Sündenbock abgestempelt worden war.

Brasilien, zuletzt bei der Copa America 2007 siegreich, trifft in der Vorrunde auf Bolivien, Venezuela und Peru. Zuvor bestreitet der achtmalige Titelträger, der alle vier Heimturniere (1919, 1922, 1949 und 1989) zu Triumphen genutzt hatte, noch Testspiele gegen Katar (5. Juni in Brasilia) und Honduras (9. Juni in Porto Alegre).

(sid)

Weitere Informationen
Tuchel: Griezmann-Transfer zu PSG «nicht realistisch»

vor 6 Tagen


Wenn schon das Spiel nicht so interessant war, soll wenigstens die Pressekonferenz interessant sein.

— Ewald Lienen zu Wortspielen mit seinem Trainerkollegen Wolfgang Wolf