Schottland hebt Zuschauerbeschränkungen für Fußball auf

von Marcel Breuer | dpa17:09 Uhr | 11.01.2022
Kündigte die Aufhebung coronabedingter Teilnehmer-Beschränkungen für Veranstaltungen unter freiem Himmel an: Nicola Sturgeon. Foto: Christoph Soeder/dpa
In Schottland werden vom 17. Januar die coronabedingten Teilnehmer-Beschränkungen für Veranstaltungen unter freiem Himmel aufgehoben, darunter auch Fußballspiele der schottischen Premiership, kündigte Regierungschefin Nicola Sturgeon an.

Damit dürfen Fußballfans wieder in die Stadien zurückkehren und auch das Six-Nations-Rugby-Turnier in Edinburgh kann bei voller Zuschauerauslastung stattfinden. Seit dem 26. Dezember lag die Obergrenze für Events unter freiem Himmel bei 500 Menschen.

Sturgeon sagte, die aktuellen Corona-Zahlen machten Hoffnung, riet aber weiter zur Vorsicht. Veranstalter von Events mit mehr als 1000 Menschen sind angewiesen, den Impf- oder Genesenenstatus von mindestens 50 Prozent der Teilnehmer zu prüfen.


Um als vollständig geimpft zu gelten, ist in Schottland ab 17. Januara eine Booster-Impfung erforderlich, sofern die zweite Impfung mehr als vier Monate zurückliegt. Der Zugang zu Veranstaltungen ist auch mit Vorlage eines negativen Tests möglich.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-670726/2(dpa)

Jung hat die Gesundheit des Gegners in Kauf genommen!

— Lothar Matthäus