Schweinsteiger entscheidet im Herbst über seine Zukunft

von Marcel Breuer07:57 Uhr | 18.06.2019
Ex-Weltmeister Bastian Schweinsteiger will erst nach der Saison in der amerikanischen Major League Soccer über seine weitere Fußball-Karriere entscheiden.

«Normalerweise mache ich es so, dass ich mich im Herbst entscheide, wie es weitergeht. So wird es auch sein», sagte der langjährige Mittelfeldstar des FC Bayern München, der seit März 2017 für Chicago Fire spielt, im ARD Sportschau Club.

31

Bastian Schweinsteiger
Chicago FireMittelfeldDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
34
Größe
1,83
Gewicht
79
Fuß
R
Daten
Spiele
760
Tore
103
Vorlagen
140
Karten
12921


Über eine Rückkehr zu den Münchnern, womöglich in anderer Funktion, macht sich der 34-Jährige derzeit keine Gedanken. «Ich bin aktuell noch Spieler. Ich schätze es wahnsinnig, dass Bayern München solche Worte für mich in die Hand nimmt», betonte Schweinsteiger mit Blick auf die ihm entgegengebrachte Wertschätzung der Bayern-Verantwortlichen. Er wolle dem Fußball auch nach der Karriere erhalten bleiben. «Die Frage ist immer, wann, wie und wo.»



Dass sein früherer Teamkollege Oliver Kahn vor einem Einstieg ins Management der Bayern steht, begrüßt Schweinsteiger. «Der Oliver Kahn ist ein Mensch, der ganz genau weiß, was man braucht auf der höchsten Ebene, was den Unterschied ausmacht. Mit seiner Erfahrung kann er sehr viel bewirken. Ich freue mich, wenn es dazu kommt», betonte der Weltmeister von 2014.

In Sachen Nationalmannschaft würde es Schweinsteiger «gerne sehen, wenn wir diese Tugenden, für die uns andere Länder beneiden, dass wir die mehr noch in unsere Spielkultur und unser Wesen reinbekommen». Bundestrainer Joachim Löw sei bei diesem Prozess aber genau der Richtige. «Der weiß ganz genau, was man braucht. Man sollte ihm vertrauen», betonte Schweinsteiger.

(dpa)

Es ist sehr enttäuschend, wenn der Trainer einem erfahrenen Spieler sagen muss, das der Gegner an ihm vorbeiläuft.

— Eduard Geyer