Mixed Zone

Sepp-Herberger-Pokal: Eckel zeichnet JVA Wuppertal-Ronsdorf aus

22:05 Uhr | 25.05.2019

Horst Eckel, Fußball-Weltmeister von 1954, hat die Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf für den Gewinn des Turniers um den Sepp-Herberger-Pokal ausgezeichnet. Der 87-Jährige überreichte der siegreichen Mannschaft am Samstag die Meisterplakette des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Bei den Frauen setzte sich die JVA Köln durch.

Die Veranstaltung ist Teil einer Resozialisierungsinitiative der Sepp-Herberger-Stiftung. In diesem Jahr nahmen elf Mannschaften bestehend aus männlichen Jugendstrafgefangenen und drei Teams mit weiblichen Inhaftierten teil.

(sid)

Weitere Informationen
Bayern krönen Saison mit Double - RB unterliegt bei Premiere

vor 23 Tagen


Relevante News

FCK verpflichtet isländischen Nationalstürmer Bjarnason
17.06.2019 16:33 | 3. Liga & Regionalligen
Kaiserslautern erhält Lizenz für die 3. Liga
03.06.2019 19:08 | 3. Liga & Regionalligen
FCK verpflichtet Skarlatidis als ersten Neuzugang
29.05.2019 12:20 | Transferticker
FCK hat Lizenz so gut wie sicher
28.05.2019 11:46 | 3. Liga & Regionalligen

Spieler haben scheiße gespielt! Tut mir leid, kann ich nichts für, würde ich auch gerne anders sagen, aber Spieler haben scheiße gespielt! Absolute Scheiße!

— Aleksander Ristic