Valérien Ismaël wird neuer Trainer des Linzer ASK

von Marcel Breuer10:30 Uhr | 27.05.2019
Der frühere Bundesliga-Profi Valérien Ismaël wird neuer Trainer des österreichischen Fußball-Erstligisten Linzer ASK.

«Der 43 Jahre alte Franzose übernimmt ab der kommenden Saison den LASK als Cheftrainer», teilte der Verein in aller Kürze auf seiner Webseite mit. Ismaël folgt damit auf Coach Oliver Glasner, der vom LASK zum VfL Wolfsburg wechselt.

Ismaël spielte in seiner aktiven Zeit als Spieler unter anderem für Werder Bremen, den FC Bayern München und Hannover 96 und gewann dabei zweimal die Deutsche Meisterschaft und zweimal den DFB-Pokal. Als Trainer sammelte er zuletzt Erfahrungen unter anderem beim VfL Wolfsburg und beim 1. FC Nürnberg.



Der Linzer ASK hat die Saison 2018/2019 als Vizemeister hinter RB Salzburg abgeschlossen. Erst 2017 war die Mannschaft unter Glasners Führung in die österreichische Bundesliga aufgestiegen.

(dpa)

Valerien Ismael
LASK LinzTrainerFrankreich
Zum Profil



Jemand sollte Jan Furtok mal die polnische Übersetzung der Memoiren Casanovas schenken - da steht nämlich drin, wie man seine Chancen nutzt!

— Joachim Böttcher