Anders als der BVB: Norwegen ist besser ohne Erling Haaland

von Carsten Germann13:03 Uhr | 09.10.2021

Erling Braut Haaland (21) fehlte Norwegen beim Spitzenspiel der Gruppe G in der WM-Qualifikation gegen die Türkei in Istanbul. Ohne den Sturmbullen von Borussia Dortmund gab es am Freitagabend ein 1:1 (1:1). Die WM-Playoffs sind für die Skandinavier nach wie vor machbar.

Zwölf Tore aus 15 Länderspielen sind für Haaland im Dress des WM-Teilnehmers von 1994 und 1998 (Achtelfinale) eine formidable Quote. Fünf der letzten acht Tore der Norweger in der WM-Qualifikation gingen – vor dem Spiel in der Türkei – auf sein Konto. Dass Haaland mit dieser Schlagzahl Norwegens Rekord-Torschützen John Carew (42) auf Sicht einholen wird, erscheint logisch. Carew erzielte in 91 Länderspielen 24 Treffer.

9

Erling Haaland
DortmundAngriffNorwegen
Zum Profil

Person
Alter
21
Größe
1,94
Gewicht
88
Fuß
L
Saison 2021/2022

Bundesliga

Spiele
6
Tore
9
Vorlagen
4
Karten
1--


Aber: Norwegen kann es – und das zeigte das Türkei-Spiel mit dem Tor von Kristian Thorstvedt – auch ohne Haaland! Seit Haalands Länderspiel-Debüt am 5. September 2019 beim 2:0 gegen Malta unter Trainer Lars Lagerbäck hat Norwegen bei seinem Mitwirken vier Niederlagen – unter anderem das 1:2 (n. V.) im EM-Playoff gegen Serbien – und zwei Remis kassiert. Ohne Haaland gab es bislang (Stand: 9. Oktober 2021) nur eine Niederlage und vier Unentschieden.




Kein Haaland, keine Party? So einfach ist es nicht…

Trifft Haaland nicht, jammern die Fußball-Experten in Norwegen auf hohem Niveau. Wie im März 2021. Da blieb Haaland in zwei WM-Qualifikationsspielen gegen die Türkei (0:3) und in Montenegro 1:0 / Tor: Alexander Sörloth) ohne Treffer. „Er wird in Dortmund gepriesen für seine Art, wie er reagiert, wenn die Dinge nicht so gut laufen“, kritisierte etwa Liverpool-Legende John Arne Riise, „das haben wir in Norwegen von ihm noch nicht gesehen…“ Bernt Hulsker (44), Ex-Profi bei Haalands Stammverein Molde FK, schlug in die gleiche Kerbe: „Es ist enttäuschend, er spielt nicht mit dem Selbstvertrauen, dass er in Dortmund zeigt. Ich will nicht sagen, dass er desinteressiert ist, aber er macht nicht den gleichen Eindruck.“



Kritik, die Norwegens Nationaltrainer Stale Stolbakken weitgehend kalt lässt: „Haalands Nationalmannschaftskarriere hat erst begonnen. Es ist viel zu früh, um ihn infrage zu stellen.“ Sein kongenialer Nationalmannschaftskollege Martin Ödegaard: „Es ist viel eher die Frage, wie wir ihn besser einsetzen können. Wir müssen besser Fußball spielen und mehr Chancen für ihn herausarbeiten.“



BVB-Siegquote ist auch ohne Haaland hoch, die Tor-Quote nicht

Und der BVB? Dass Borussia Dortmund bei 87 Tor-Beteiligungen aus 67 Pflichtspielen in hohem Maße von Haaland abhängig ist, ist unbestritten. Spielte er, gewann Dortmund allein in der Bundesliga 32-mal. Bei 13 Niederlagen und drei Remis. Das macht eine Siegquote von 67 Prozent. Ohne Haaland lag diese bei immerhin 60 Prozent (bei sechs Siegen, einem Remis und drei Pleiten). Damit gewann der BVB trotz Haaland-Ausfall etwas mehr als die Hälfte seiner Spiele. Immerhin.





2,1 Punkte holte die Borussia im Schnitt, wenn Haaland auflief. Blieb er draußen, wie u. a. letzte Woche gegen den FC Augsburg (2:1), waren es insgesamt „nur“ 1,9 Zähler pro Spiel. Deutlicher ist da die Tor-Quote: 2,5 Tore pro Spiel, wenn Haaland mitwirkt. 1,9 Treffer pro Spiel sind es im Schnitt, wenn der Norweger nicht dabei ist. 

Wir waren in der ersten Halbzeit über 90 Minuten die überlegene Mannschaft.

— Claus Reitmaier