103 Länderspiele: Arnautovic stellt Rekord von Herzog ein

von Jean-Pascal Ostermeier | sid21:24 Uhr | 22.09.2022
103 Länderspiele: Arnautovic stellt Rekord von Herzog ein

Marko Arnautovic ist in Österreich zum Rekordnationalspieler aufgestiegen. Der 33-Jährige vom FC Bologna stand am Donnerstagabend in der Nations League in Paris gegen Frankreich in der Startelf und absolvierte sein 103. Länderspiel für das ÖFB-Team. Er steht damit auf einer Stufe mit Andreas Herzog. Am Sonntag im Heimspiel der Österreicher gegen Kroatien könnte Arnautovic die historische Bestmarke sogar übertreffen.

Es sei "eine Ehre" und mache ihn "auch stolz", sagte Arnautovic bereits vor der Partie. Der exzentrische Angreifer, der in seiner wechselhaften Karriere oft genug für Eskapaden gesorgt hatte, debütierte 2008. Bis zur Partie beim Weltmeister traf er 33 Mal.

Der ehemalige Stürmer von Werder Bremen galt schon immer als hochveranlagt, aber auch als aufbrausend, selbstverliebt und unberechenbar. Im ÖFB-Team war er 2011 wegen einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischenzeitlich sogar suspendiert worden.

Er sei aber gereift, hatte Arnautovic vor dem Frankreich-Spiel betont - vom "Käfigkicker und Einzelspieler zum Teamplayer. Ohne Mannschaft bin ich nichts."

Derzeit stürmt der Österreicher für Bologna. In sieben Spielen in dieser Saison erzielte Arnautovic bereits sechs Tore. Er führt damit die Torschützenliste der Serie A an.

Arnautovic sei "ein Unterschiedsspieler, davon gibt es nicht viele auf der Welt", lobte Christopher Trimmel von Union Berlin. Der Münchner Marcel Sabitzer ergänzte: "Viele Tore, viele Vorlagen, eine Konstante, ein Kumpel. Er bringt Lockerheit in die Kabine."

(sid)

Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Eine Minute nach Spielende habe ich noch nicht die Intelligenz, um das Spiel zu beurteilen.

— Jens Lehmann