Nations League

Island steigt nach 1:2 gegen die Schweiz ab

23:37 Uhr | 15.10.2018

1:2 Finnbogason (81.)
0:1 Seferovic (52.)
0:2 Lang (67.)



Island steht als zweite Mannschaft nach Polen als Absteiger aus der A-Division der neuen Nations League fest. Der EM-Viertelfinalist von 2016 unterlag der Schweiz in Reykjavik mit 1:2 (0:0) und wird die Gruppe 2 nach drei Niederlagen in Folge und jetzt 1:11 Toren als Schlusslicht beenden.

Der Ex-Frankfurter Haris Seferovic (52.) und Michael Lang von Borussia Mönchengladbach (67.) trafen fünf Wochen nach dem 6:0 im Hinspiel für die Eidgenossen, die mit sechs Punkten zu Tabellenführer Belgien aufschlossen. Ein gutes Nati-Debüt gab Yvon Mvogo von RB Leipzig. Der Schlussmann wurde erst in der 81. Minute vom Augsburger Alfred Finnbogason überwunden.

Nationaltrainer Vladimir Petkovic setzte in Reykjavik gleich auf fünf Bundesliga-Profis in der Startelf. Neben Mvogo und Lang begannen auch Steven Zuber von der TSG Hoffenheim sowie die Gladbacher Nico Elvedi und Denis Zakaria. Bei Island begann Finnbogason, Rurik Gislason vom Zweitligisten SV Sandhausen wurde in der 68. Minute eingewechselt.

(sid)

Weitere Informationen
Schweiz
Verein
Island
Verein
England schockt Spanien und wahrt Chance auf Gruppensieg

vor 30 Tagen


Relevante News
Schweiz unterliegt WM-Gastgeber Katar
vor 14 Stunden | Mixed Zone
Schweiz unterliegt knapp in Belgien
12.10.2018 22:54 | Nations League
1:0 gegen die Schweiz: England siegt wieder
11.09.2018 23:48 | Mixed Zone

Jeder ist schon mal mit 1,07 Promille gefahren.

— Stefan Effenberg, nachdem er bei einer Polizei-Kontrolle erwischt wurde