Nach Tribünen-Einsturz: Stadion in Nijmegen bleibt vorerst geschlossen

von Jean-Pascal Ostermeier | sid17:46 Uhr | 19.10.2021
Muss geschlossen bleiben: Das Goffertstadion in Nijmegen
Das Goffertstadion des niederländischen Fußball-Erstligisten NEC Nijmegen bleibt nach dem Tribünen-Einsturz am Wochenende bis auf Weiteres geschlossen. Das entschieden die ortsansässigen Behörden am Dienstag. Im Derby gegen Vitesse Arnheim (0:1) war der untere Bereich des Auswärtsblocks unter der Last hüpfender Fans zusammengebrochen. Verletzt wurde niemand.


"Weil wir nicht wissen, was den Einsturz ausgelöst hat und die Sicherheit der Zuschauer Vorrang genießt, hat der Besitzer des Stadions ein externes Unternehmen zur Untersuchung beauftragt", teilten die Behörden in Nijmegen in einem Statement mit. Das Stadion werde "nicht geöffnet, bis die Untersuchungen zeigen, dass es sicher ist."

Nijmegen habe die Entscheidung akzeptiert und bemühe sich um ein Ausweichstadion, gab der Klub bekannt.

(sid)

NEC Nijmegen
Eredivisie
Rang: 11Pkt: 3Tore: 2:5



Wolfsburg hat die letzten drei Heimspiele zu Hause verloren.

— Michael Wiese