Augsburg effizient

von Günther Jakobsen13:59 Uhr | 20.10.2016
Markierte den Augsburger Siegtreffer: Mustafa Duman
Der TSV Steinbach blieb mit dem 1:1 im Nachholspiel bei den Offenbacher Kickers seit neun Spielen in der Regionalliga Südwest ungeschlagen. Augsburgs Zweite landete in der Bayern-Staffel einen glücklichen 1:0-Sieg gegen die Löwen.

Augsburgs U23 gewann das Nachholspiel vom 9. Spieltag gegen die Zweite des TSV 1860 München mit 1:0. Ex-Löwe Mustafa Duman gelang in der 70. Minute der sehenswerte Siegtreffer aus 20 Metern Torentfernung. „Wir waren heute sicherlich der glücklichere Sieger“, räumte FCA-Coach Christian Wörns ein. Die Löwen erspielten mehr Tormöglichkeiten als die Gastgeber. „Vor dem Tor haben wir den Willen vermissen lassen“, wertete Daniel Bierofka die mangelnde Qualität der Abschlüsse als entscheidend für die Niederlage. „Defensiv standen wir gut, haben in der zweiten Halbzeit eigentlich keine Aktionen der Augsburger zugelassen. Sie hatten genau eine Szene, die das Spiel entschieden hat.“ Der FCA II schob sich in der nunmehr begradigten Tabelle auf Platz 4 der Regionalliga Bayern vor, zwei Zähler hinter den zweitplatzierten Löwen.

Am Dienstag wurden in der Regionalliga Südwest zwei Nachholspiele ausgetragen. Der in der Spitzengruppe platzierte TSV Steinbach nahm vom Gastspiel bei den Offenbacher Kickers eine 1:1-Punkteteilung mit und rangiert als Drittplatzierter drei Zähler hinter Tabellenführer Elversberg. Steinbach ging in Führung (34., Adamyan), musste aber wenig später bereits den Ausgleich hinnehmen (38., Hodja). In der Folge wurden die Kickers spielbestimmend, konnten dies jedoch nicht in einen weiteren Treffer umsetzen. Mit einem 1:1-Remis endete auch der Vergleich 1. FC Kaiserslautern II vs. Hessen Kassel. In diesem Match legte ebenfalls der Gast eine 1:0-Führung vor (16., Damm). Boukhouttas Eigentor - nach Schindeles Schuss - führte in der 68. Minute den Endstand herbei. „Jetzt hoffen wir, dass wir mit dem Punkt zumindest die Bremse reingetreten und die Negativserie gestoppt haben“, meinte FCK-Coach Hans Werner Moser, nachdem der erhoffte Dreier verfehlt wurde.

Wenn du so gerne das Fähnchen schwenkst, dann such dir doch 'nen Job am Flughafen.

— Eric Meijer zum Linienrichter