Coronavirus: Fußball-Topligen in der Schweiz bis 23. März ausgesetzt

von Jean-Pascal Ostermeier17:53 Uhr | 02.03.2020
Die SFL sagt alle Spiele der 1. und 2. Schweizer Liga ab
Die Swiss Football League (SFL) hat aufgrund der Coronavirus-Epidemie die Spiele der 1. und 2. Liga bis zum 23. März ausgesetzt. Dies entschieden die 20 Klubs am Montag auf einem Treffen in Bern. Bereits am Wochenende hatte die SFL alle Spiele der ersten beiden Ligen abgesagt.

Die SFL reagierte damit auf eine Anordnung des Bundesrates, wonach in der Schweiz alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 teilnehmenden Personen bis mindestens zum 15. März verboten wurden. "Sollte das Veranstaltungsverbot seitens der Behörden nicht über den 15. März hinaus verlängert werden, wird der Meisterschaftsbetrieb wieder in gewohnter Weise aufgenommen und fortgesetzt", teilte SFL mit.


Ebenfalls diskutiert wurde die Option, die Partien unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Aus wirtschaftlichen Gründen und weil noch ausreichend Ausweichtermine vorhanden seien, entschieden sich die Vereine gegen diese Möglichkeit.

(sid)

Druck habe ich nur, wenn ich morgens auf die Toilette gehe.

— Oliver Reck