SFL reduziert Constantin-Sperre auf fünf Spiele

von Jean-Pascal Ostermeier14:57 Uhr | 26.02.2018
SFL reduziert Strafmaß gegen Sion-Profi
Das Berufungsgericht der Swiss Football League (SFL) hat dem Einspruch des FC Sion teilweise stattgegeben und die Sperre gegen Barthelemy Constantin reduziert. Die Platzsperre wird auf fünf Spiele herabgesetzt, die Geldbuße auf 5000 Schweizer Franken.


Nach einem verbalen Angriff auf den Teleclub-Experten Rolf Fringer (ehemals Coach des VfB Stuttgart) in der Partie zwischen dem FC Lugano und dem FC Sion vom 21. September 2017 hatte die Disziplinarkommission der SFL gegen den Sion-Sportchef eine Zehn-Spiele-Sperre und eine Geldstrafe von 15.000 Schweizer Franken verhängt.

(sid)

FC Sion
Super League
Rang: 10Pkt: 20Tore: 27:41



Ein Drittel mehr Geld? Nee, ich will mindestens ein Viertel!

— Horst Szymaniak