13 Corona-Fälle bei spanischem Zweitligisten

von Jean-Pascal Ostermeier15:05 Uhr | 29.03.2021
Bei CD Mirandes wurden 13 Personen positiv getestet
Der spanische Fußball-Zweitligist CD Mirandes ist von einer schweren Corona-Infektionswelle erfasst worden. Wie der Klub aus der Provinz Burgos im Norden des Landes bekanntgab, sind 13 Mitglieder des Profikaders und des Betreuerstabs positiv getestet worden. Der Trainingsbetrieb ist vorerst eingestellt, die für Mittwoch geplante Partie gegen CD Teneriffa kann nicht stattfinden.

Es handelt sich um einen der schwersten Corona-Ausbrüche im spanischen Fußball. Im vergangenen August waren beim Ligakonkurrenten CF Fuenlabrada sogar insgesamt 28 Fälle notiert worden, der Klub verpasste letztlich die Aufstiegs-Play-Offs.


Die betroffenen Akteure von CD Mirandes befinden sich laut Klub-Angaben in einem guten gesundheitlichen Zustand in Isolierung.

(sid)

Der Kopf denkt, der Fuß versenkt.

— Günter Netzer