Adios! Fakten zum „Aus“ von Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé beim FC Barcelona

von Carsten Germann17:25 Uhr | 20.01.2022

Das war’s! Am Donnerstag zog der FC Barcelona den Schlussstrich unter die unglückliche Verpflichtung von Ousmane Dembélé (24). Der frühere Star von Borussia Dortmund wird die Katalanen zum 31. Januar 2022 vorzeitig verlassen. Völlig zu Recht, wie die Zahlen zeigen.



Vorab: Den Transfer von Dembélé zum FC Barcelona von August 2017 muss man als Coup der BVB-Verantwortlichen sehen. Nach wie vor. Dembélé, von Stade Rennes zu Borussia Dortmund gewechselt, hatte nur eine Saison für den westfälischen Bundesligisten gespielt.

140 Mio. Euro für den BVB

„Barca“ holte ihn am 25. August 2017, nachdem der Franzose in Streik getreten war. Beim Pokal-Auftakt der Borussia am 12. August 2017 in Freiburg gegen den Amateurklub Rielasingen-Arlen (4:0), einem Spiel, das wahrscheinlich völlig zu Recht nur wegen der Personalie Dembélé in Erinnerung bleibt, fehlte er unentschuldigt. Der FC Barcelona zahlte in fünf Jahren insgesamt 140 Mio. Euro an die Dortmunder. Je nach Saison-Einsätzen erhöhte sich die Ablöse jeweils um weitere fünf Mio. Euro.

Damit dürfte in Kürze Schluss sein. „Entweder er verlängert oder wir lösen den Fall mit einem Weggang des Spielers. Uns bleibt nichts anderes übrig, nichts anderes“, hatte Barcelona-Trainer Xavi Hernandez vor dem Pokalspiel bei Athletic Bilbao endgültig genug von Dembélé. Er strich den Problem-Profi aus dem Kader.

7

Ousmane Dembélé
FC BarcelonaAngriffFrankreich
Zum Profil

Person
Alter
24
Größe
1,78
Gewicht
67
Fuß
B
Saison 2021/2022

Primera División

Spiele
20
Tore
1
Vorlagen
13
Karten
3--


Weltmeister Dembélé hatte bei „Barca“ Horror-Ausfallzeiten

„Wir haben seinem Berater mitgeteilt, dass er sofort gehen muss“, sagte auch FCB-Fußballdirektor Mateu Alemany, „weil wir engagierte Spieler wollen und hoffen, dass ein Transfer vor dem 31. Januar möglich wird.“

„Engagiert“ war Dembélé bei „Barca“ zu selten. Die Zahlen sprechen klar gegen eine Vertragsverlängerung über den 30. Juni 2022 hinaus.

  • ·        102 Pflichtspiele hatte der DFB-Pokalsieger von 2017 verletzungsbedingt in Barcelona verpasst
  • ·        Dembélé fehlte „Mes que un Club“ somit an 661 Tagen
  • ·        Diese Ausfallzeit steht in keinem Verhältnis zu seinen 31 Pflichtspieltreffern
  • ·        Seit seinem Debüt im September 2017 bestritt er Wettbewerb übergreifend nur 52 Prozent aller Spiele für Barcelona, 129 von 428 möglichen Partien
  • ·        7.520 Minuten kam er bei den Katalanen zum Einsatz, das sind im Schnitt nur 58 Minuten pro Spiel


FC Barcelona
Primera División
Rang: 7Pkt: 32Tore: 31:24



  • ·        Das letzte spielentscheidende Tor des Ousmane Dembélé bei „Barca“ gab es in der Saison 2020/2021, am 29. Spieltag gegen Ronaldo-Klub Real Valladolid (1:0)


Heute war ein Tick mehr drin als vergangene Woche.

— Hamburgs Offensivspieler Aaron Hunt nach dem 2:3 bei Mainz 05, dem sechsten Bundesligaspiel des HSV ohne Sieg in Serie.