Elche-Test bestanden: Real quält sich ins Viertelfinale

von Marcel Breuer | dpa21:45 Uhr | 20.01.2022
Vinicius Junior (M) hadert mit den Chancen von Real Madrid. Foto: Alberto Saiz/AP/dpa
Real Madrid hat eine Riesenblamage gerade noch vermieden und sich gegen Außenseiter FC Elche ins Viertelfinale des spanischen Fußball-Pokals gequält.

Vier Tage nach dem Gewinn des nationalen Supercups konnte sich der Spitzenreiter der Primera División aber erst mit 2:1 (0:0, 0:0) nach Verlängerung und großer Mühe durchsetzen.

Isco glich die Führung der mutigen und konterstarken Gastgeber, in der Primera División nur auf Platz 15, durch Gonzalo Verdu (103.) in der 108. Minute zunächst aus. Eden Hazard (115. Minute) schoss die Königlichen - mit dem früheren DFB-Nationalspieler Toni Kroos und Ex-Bayern-Profi David Alaba in der Startelf - in die nächste Runde. Madrid-Profi Marcelo sah in der Verlängerung wegen einer Notbremse kurz vor dem Strafraum Rot.


Als letztes Top-Team will Cup-Verteidiger FC Barcelona am späten Abend bei Athletic Bilbao den Einzug ins Viertelfinale der Copa del Rey schaffen.

© dpa-infocom, dpa:220120-99-790181/2

(dpa)

Ich wechsle nur aus, wenn sich einer ein Bein bricht.

— Werner Lorant