Spanien

Kevin Prince Boateng macht Fan mit Banktransfer glücklich

11:36 Uhr | 11.02.2019

Was als Scherz begann, ist für einen Fan von Fußballstar Kevin Prince Boateng überraschend zu freudiger Realität geworden: Der Mann wurde von seinem großen Idol nach einer Anfrage auf Instagram tatsächlich mit Geld entschädigt.

«Er ist ein echter Gentleman und hat sein Wort gehalten», kommentierte der Fan begeistert die Geste Boatengs. Was war passiert?

Der Mann namens Renato, der in dem sozialen Netzwerk unter dem Namen «Godsavethekingborn» aktiv ist, hatte den Mittelfeldspieler im italienischen Online-Spiel «Fantacalcio» für seine Mannschaft eingekauft. Dann aber wurde im Januar der Wechsel Boatengs vom italienischen Erstligisten Sassuolo Calcio zum FC Barcelona bekannt - und der Deal für den Fan damit hinfällig, wie die spanische Zeitung «Marca» berichtete.

Der schrieb daraufhin prompt «@princeboateng» auf Instagram an und beschwerte sich, wohl eher im Spaß: «Du solltest mich entschädigen, was mache ich denn jetzt? Soll ich Dir meine Kontonummer schicken?» Boateng zögerte nicht lange und schrieb zurück: «Schick sie mir!», und kurz darauf: «Ciao Renato, das Geld ist überwiesen. Eine dicke Umarmung». Renato konnte es kaum fassen: «Das gibt es doch nicht! Ich glaube, ich werde ohnmächtig!»

Wie viel Geld der Deutsch-Ghanaer dem Fan schickte, ist nicht bekannt. Der jedoch versprach, die gesamte Summe für wohltätige Zwecke zu spenden. «Grazie Prince, ich hoffe, Dich bald persönlich zu treffen. Ein Foto mit Dir wäre ein Traum», postete er. Ob und wann die Begegnung zustande kommt, war aber unklar.

(dpa)

Weitere Informationen
Medien: Jovic mit Barca über Wechsel einig

vor 3 Monaten


Wenn man keinen Plan hat, muss man Glück haben. Aber ich hatte den Plan, das Glück zu erzwingen.

— Australiens Trainer Guus Hiddink über die eingewechselten Spieler Tim Cahill und John Aloisi, die bei der WM 2006 einen 0:1-Rückstand gegen Japan in den letzten Minuten in einen 3:1-Sieg verwandelten