Nach Barça auch Real Madrid im Pokal locker weiter

von Marcel Breuer19:53 Uhr | 06.12.2018
Nach dem FC Barcelona ist auch Real Madrid im spanischen Fußball-Pokal ohne Probleme in das Achtelfinale eingezogen. Die Königlichen gewannen das Rückspiel der vierten Runde gegen den Drittligisten UD Melilla mit 6:1.

Bereits das Hinspiel hatte der Champions-League-Sieger in der spanischen Nordafrika-Exklave mit 4:0 für sich entschieden. Nun trafen Marco Asensio (33./35.), Javi Sanchez (39.), Isco (47./83.) und Vinicius Junior (75.). Der Außenseiter kam durch einen verwandelten Elfmetertor von Yacine Qasmi (81.) nur zum zwischenzeitlichen 5:1.



Real-Trainer Santiago Solari schonte im Santiago Bernabeu zahlreiche Stammkräfte wie den deutschen Nationalspieler Toni Kroos, Kapitän Sergio Ramos, Luka Modric, Marcelo, Gareth Bale und Karim Benzema.

Tags zuvor hatte sich Barça in der Copa del Rey gegen den Drittligisten CD Leonesa mit 4:1 (3:0) durchgesetzt.

(dpa)

Ich kann nicht mehr als schießen. Außerdem standen da 40 Leute auf der Linie.

— Toni Polster über eine vergebene Torchance