Bericht: Stuttgart an Abwehrtalent Chase interessiert – Japaner noch ohne Profiklub

von Felix Kunkel15:02 Uhr | 18.11.2021
Bericht: Stuttgart an Abwehrtalent Chase interessiert – Japaner noch ohne Profiklub
Der VfB Stuttgart ist auf der Suche nach perspektivischen Neuverpflichtungen offenbar in Asien fündig geworden. Laut der japanischen Zeitung „Sponichi“, sind die Schwaben an Abwehrtalent Anrie Chase interessiert. Der 17-jährige Japaner, der auch Wurzeln in den USA hat, besitzt in seiner Heimat keinen Profivertrag, sondern spielt für die Shoshi High School.

Chase trainierte bereits beim VfB

Dem Bericht zufolge zeigen sich die Stuttgarter „begeistert“ von dem Innenverteidiger. Der Bundesligist hoffe, den Nachwuchsspieler nach Deutschland locken zu können. Bereits im September hatten die „Stuttgarter Nachrichten“ berichtet, dass Chase für rund zwei Wochen in der zweiten Mannschaft des VfB mittrainiert hatte. Derweil stehen bei den Profis mit Kapitän Wataru Endo und Abwehrspieler Hiroki Ito bereits zwei Japaner im Kader der Stuttgarter.

Zuletzt hatte sich Chase mit seinen Leistungen sogar in die japanische U23-Nationalmannschaft gespielt. Dort feierte er Ende Oktober sein Debüt und ist er der einzige Akteur im Kader ohne Profiklub.

3

Wataru Endo
StuttgartMittelfeldJapan
Zum Profil

Person
Alter
28
Größe
1,78
Gewicht
75
Fuß
R
Saison 2021/2022

Bundesliga

Spiele
19
Tore
1
Vorlagen
2
Karten
2--


Ajax und Alkmaar ebenfalls interessiert

Auch aufgrund dieses Aufstiegs bekommt der VfB wohl namhafte Konkurrenz im Weben um das Talent. Laut „Sponichi“ sollen auch Ajax Amsterdam, AZ Alkmaar und mehrere Klubs aus der J1 League ein Auge auf den jungen Defensivspieler geworfen haben. Bei Alkmaar hatte Chase ebenfalls im Herbst ein Probetraining bei der zweiten Mannschaft absolviert. In Amsterdam soll sich der Japaner ab kommenden Februar vorübergehend beweisen, heißt es weiter.



VfB Stuttgart
Bundesliga
Rang: 15Pkt: 18Tore: 22:33



Als ich das hörte, dachte ich: Mensch, die kennen dich sogar! Das hat mich hervorragend stimuliert.

— Rudiger Vollborn, Bayer Leverkusen, zu Bochumer Fan-Gesängen ,,Da steht der Vollborn im Tor, das ist der Dümmste."