Eintracht Frankfurt: Steht ein Verkauf von Evan N´Dicka bevor?

von david.seddig14:33 Uhr | 16.08.2022
Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Nach dem Abgang von Filip Kostić könnte Eintracht Frankfurt einen weiteren Leistungsträger verlieren. Evan N´Dicka soll sich wohl bereits in fortgeschrittenen Verhandlungen mit dem AC Mailand befinden. Eine Einigung könnte zwischen den Vereinen schnell erzielt werden. Wie entscheidet sich der 22-jährige Franzose?

Starke vergangene Saison für N´Dicka – Aktuell mit Startschwierigkeiten

In der abgelaufenen Saison war Evan N´Dicka fester Bestandteil, der Startelf von Eintracht Frankfurt. Die Hessen konnten in der Innenverteidigung stets auf ihn und seine beiden Kollegen in der Dreierkette, Martin Hinteregger und Tuta, vertrauen. Doch nun schwächelt man bei der Eintracht in der Defensive. Abwehrchef Hinteregger ist weg, Tuta fühlt sich noch nicht ganz zurecht mit dem Job als Abwehrchef und auch N´Dicka läuft seiner Leistung aus der Saison 2021/22 hinterher. Könnte jetzt bereits der zweite Teil des Abwehrriegels die Eintracht verlassen?

Evan N´Dicka ist zusammen mit Filip Kostić und Daichi Kamada einer der Spieler, die in ihr letztes Vertragsjahr gehen. Bei der Eintracht hat sich unter Markus Krösche inzwischen durchgesetzt, dass man mit keinem Spieler in sein letztes Vertragsjahr gehen möchte. Erst recht zu Zeiten, in denen durch die Coronapandemie bei der Eintracht immer noch massig Einnahmen fehlen. Auch in dieser Zeit muss man clever kaufen und noch cleverer verkaufen. Von daher gibt es für N´Dicka und sein Beraterteam nur zwei Optionen. Entweder man verlängert den Vertrag mit der Eintracht um ein weiteres Jahr, wahlweise mit einer Ausstiegsklausel, oder man verkauft N´Dicka in diesem Sommer.

In der aktuellen Saison schwächelt N´Dicka noch etwas. Gegen den FC Bayern und gegen die Hertha hatte der 1,92 Meter große Innenverteidiger große Probleme. Möglicherweise ist er mit dem Kopf schon bei einem anderen Verein?

Erste Gespräche mit Milan laufen bereits – Grätscht PSG dazwischen?

Der AC Mailand soll laut übereinstimmenden Medienberichten bezüglich N´Dicka nachgefragt haben. Die Eintracht hat wohl relativ offen kommuniziert, dass man bei einem Angebot in Höhe von ungefähr 15 Millionen Euro bereit wäre, den 22-Jährigen zu verkaufen. Milan könnte sich hier recht früh mit der Eintracht einigen. Die Frage ist nur, ob man dann auch eine Einigung mit Evan N´Dicka erzielen könnte. Denn eigentlich möchte er noch ein weiteres Jahr bei der Eintracht spielen.

Weitere Interessenten sind aktuell noch nicht bekannt. Vor einigen Monaten gab es wohl etwas losere Gerüchte zu Paris Saint-Germain und zur AS Roma. Diese könnten nun wieder zurückkehren, da man beim Meister der Ligue 1 aktuell kurz davor ist Thilo Kehrer loszuwerden. Den Deutschen zieht es wohl zu West Ham United. Macht dieser Transfer dann Platz für Evan N´Dicka? Möglich ist es und für die Eintracht wäre es nur von Vorteil, wenn mehrere Vereine sich um einen möglichen Transfer streiten würden.


Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Herr Beckenbauer! Sie sind in Hamburg und ich bin in München! So' n Zufall...

— Otto Waalkes in Ranissimo