Kleindienst wechselt von Heidenheim nach Mönchengladbach

von Marcel Breuer | dpa13:39 Uhr | 21.06.2024
Tim Kleindienst verlässt den 1. FC Heidenheim und wechselt zu Borussia Mönchengladbach.
Foto: Harry Langer/dpa

Stürmer Tim Kleindienst nimmt mit dem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach nach dem erfolgreichen Erstliga-Premierenjahr mit dem 1. FC Heidenheim eine neue Herausforderung an.

Kleindienst habe eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2027 laufenden Vertrag gezogen, teilte Heidenheim mit. Nach Angaben seines neuen Clubs unterschrieb der 28-Jährige in Gladbach bis zum 30. Juni 2028. 

Wie beide Fußball-Bundesligisten mitteilten, wurde über die Ablösesumme Stillschweigen vereinbart. Medienberichten zufolge soll sie bei geschätzten rund sieben Millionen Euro liegen.

«Es ist für mich persönlich eine große Chance», sagte Kleindienst. Der Torjäger erzielte in der vergangenen Saison zwölf Bundesliga-Tore für Heidenheim. Er hatte damit als bester Torjäger des Neulings wesentlichen Anteil daran, dass der Club in seiner ersten Bundesliga-Saison überraschte und sich für die Conference League qualifizierte. 

(dpa)





Beckenbauer wäre die Idealbesetzung, leider hat er erklärt, dass er jeden erschießen würde, der ihn noch einmal mit dem Traineramt in Verbindung bringt.

— Reiner Calmund 2004 zur Bundestrainer-Suche beim DFB.