Senol Günes wird erneut türkischer Nationaltrainer - Präsident tritt zurück

von Jean-Pascal Ostermeier14:48 Uhr | 28.02.2019
Senol Günes übernimmt ab Juni erneut den Posten des türkischen Fußball-Nationaltrainers. Der 66-Jährige unterschrieb einen Vierjahresvertrag, wie der türkische Fußballverband TFF am Donnerstag verkündete. Günes hatte in seiner ersten Amtszeit das türkische Team bei der Weltmeisterschaft 2002 auf den dritten Platz geführt.

Zurzeit trainiert er noch den türkischen Spitzenklub Besiktas Istanbul, mit dem er 2016 und 2017 die Meisterschaft gewann. Günes übernimmt die Nachfolge des im Februar entlassenen Mircea Lucescu. Der Rumäne konnte nur vier von 17 Spielen in seiner Amtszeit gewinnen.



Derweil trat TFF-Präsident Yildirim Demirören am Donnerstag von seinem Amt zurück. Der 54-Jährige war wegen eines Interessenkonflikt in die Kritik geraten. Seine Holding-Gesellschaft hatte an einer Ausschreibung zur Leitung der Sportwetten-Firma Iddaa teilgenommen und Mitte Februar den Zuschlag erhalten.

(sid)

Senol Günes
TürkeiTrainerTürkei
Zum Profil



Nein, liebe Zuschauer, das ist keine Zeitlupe, der läuft wirklich so langsam.

— Werner Hansch