UEFA

UEFA ermittelt gegen Bayern und Schalke

18:46 Uhr | 15.03.2019

Nach den Achtelfinal-Rückspielen in der Champions League drohen den Bundesligisten Bayern München und Schalke 04 Sanktionen durch die Europäische Fußball-Union (UEFA). Die UEFA leitete gegen beide Klubs ein Disziplinarverfahren ein.

Bayern München drohen Strafen wegen eines gesperrten Treppenaufgangs, des Aufhängens eines unerlaubten Banners sowie eines Verstoßes gegen das Ausrüstungsreglement. Gegen Schalke wird wegen Sachbeschädigungen ermittelt.

Beide Fälle werden am 16. Mai von der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer der UEFA behandelt.

(sid)

Weitere Informationen
XXL-WM: FIFA sucht Co-Gastgeber für Katar 2022

vor 8 Tagen


Ich dachte, er kommt mit dem Hubschrauber.

— Ottmar Hitzfeld, nachdem er versehentlich seinen Wagen auf dem Parkplatz von Lothar Matthäus abgestellt hatte