1. FC Köln

Von West Ham nach Köln: Rigobert Song

20:29 Uhr | 22.11.2001

Nach Marc Zellweger hat sich der 1. FC Köln mit einem weiteren Nationalspieler verstärkt. Rigobert Song kommt aus Kamerun und spielte zuletzt in der Premier League bei West Ham United.

Ein geschätzte Leihgebühr von 2 Millionen Mark muss der 1. FC Köln nach London überweisen. Song wurde am 1. Juli 1976 in Nkenlicock, Kamerun geboren. Der schnelle Abwehrspieler kann auf die Teilnahme an den Weltmeisterschaften 1994 und 1998 zurückblicken.

Bevor er im November 2000 den Platz von Rio Ferdinand einnahm, der nach Leeds wechselte, spielte Song knapp zwei Jahre lang beim FC Liverpool, wo er 27 Ligaspiele bestritt. Weitere Stationen waren der FC Metz aus Frankreich (1995-1998) und kurzzeitig der italienische Club Salernitana (nur vier Einsätze).

Neben dem Schweizer Zellweger soll Song die Abwehr der Geißböcke stabilisieren. Doch für das wichtige Abstiegsduell beim FC St. Pauli am kommenden Samstag dürfte ein Einsatz noch nicht zu realisieren sein.
Lyon, Paris und Lens wiederholt ohne Punktgewinn

vor 16 Jahren


Das ist kein Unvermögen. Bei uns ist das Kunst.

— Tschik Cajkovski nach mehreren vergeben Torchancen seines Spielers Dieter Müller