FIFA mit deutlicher Steigerung der Einnahmen

von Jean-Pascal Ostermeier20:15 Uhr | 15.03.2019
Der Fußball-Weltverband FIFA hat entgegen der Prognosen massiv Geld angehäuft. Die Reserven zum Ende des Finanzjahres 2018 belaufen sich auf rund 2,43 Milliarden Euro - 66 Prozent mehr als zu Beginn der Finanzperiode (2015 bis 2018) erwartet. Das geht aus dem Finanzbericht hervor, der am Freitag in Miami vom FIFA-Council abgesegnet wurde.


Das vergangene WM-Jahr spülte demnach Einnahmen in Höhe von 4,1 Milliarden Euro in die Kassen, dem standen Ausgaben in Höhe von 2,55 Milliarden Euro gegenüber. In den Jahren zuvor hatte die FIFA mit hohen Ausgaben vor allem für die Bewältigung der zahlreichen Krisen zu kämpfen gehabt.

(sid)

Gesundheit!

— Mehmet Scholl auf die Frage, was er denn zum rumänischen Mittelfeldstar Gheorghe Hagi sagen werde