Die österreichische tipico - Bundesliga

Lehrstunde für Kärnten

Vier Buden: Marc Janko
Eine in dieser Höhe auch verdiente 1:7-Schlappe kassierte Austria Kärnten beim Spitzenreiter RB Salzburg. Marc Janko erzielte allein vier Treffer gegen das völlig überforderte Schinkels-Team. Rapid Wien hatte beim ungefährdeten 4:0 bei der Wiener Neustadt ebenfalls keine Probleme. Das oberösterreichische Derby zwischen Linz und Ried fand dagegen keinen Sieger.

Bereits nach drei Minuten nahm das Unheil für Austria Kärnten seinen Lauf. Christoph Leitgeb erzielte aus knapp 20 Metern seinen ersten Saisontreffer und stellte damit die Weichen früh auf Sieg. Huub Stevens vertraute der gleichen Mannschaft die unter der Woche den spanischen Klub FC Villarreal in der Europa-League bezwang und machte damit alles richtig. Noch vor der Pause trafen Nikola Pokrivac (34.) und Marc Janko (41., Abseitstor) für Salzburg während Jocelyn Blanchard (38.) zwischenzeitlich der Anschlusstreffer gelang. Im zweiten Durchgang spielte nur noch der Klassenprimus und schraubte das Ergebnis nach drei weiteren Treffern von Marc Janko (48., 50., 79.) und einem verwandelten Elfmeter durch Admir Vladavic (67.) auf 7:1 hoch. Bei besserer Chancenverwertung hatte sich Kärnten nicht beschweren dürfen, wenn das Ergebnis zweistellig geworden wäre.

Ohne dabei zu glänzen fuhr Rapid Wien einen ungefährdeten 4:0-Erfolg bei der Wiener Neustadt ein. Das frühe 1:0 durch Nikica Jelavic (10.) sorgte für die nötige Sicherheit im Spiel der Gäste, die im Anschluss die Begegnung klar bestimmten. Die Hausherren kamen kaum einmal gefährlich vor das von Helge Payer gehütete Tor und so war das 2:0 durch Veli Kavlak (57.) bereits die Entscheidung. Auch als Coach Helmut Kraft zwei frische Stürmer brachte änderte sich wenig. Nikica Jelavic (70.) und Hamdi Salihi (71.) sorgten mit einem Doppelpack für den 4:0-Endstand.

Trotz zweimaliger Führung kam der Linzer ASK nicht zu einem Dreier im oberösterreichischen Derby gegen die SV Ried. Nach 14 Minuten brachte der erst 16-jährige Marcel Ziegl den Linzer Spielmacher Thomas Prager im Strafraum zu Fall. Roman Wallner ließ sich nicht zweimal bitten und markierte das 1:0. Für Wallner war es bereits der neunte Saisontreffer im zehnten Ligaspiel. Adthe Nuhiu (33.) gelang jedoch noch vor dem Halbzeitpfiff der Ausgleich, für die mutig nach vorne spielenden Gäste. Die erneute Führung durch Prager (46.) egalisierte Oliver Glasner nach einer guten Stunde. Auch die Überzahlsituation, nach der Gelb-Roten Karte für Thomas Schrammel (78.), konnten die Hausherren nicht mehr zu einem dreifachen Punktgewinn nutzen, so dass es zum Schluss beim leistungsgerechten Remis blieb.
Begegnungen
  2:2(1:1)  
  0:0(0:0)  
  7:1(3:1)  
  0:4(0:1)  
  1:0(1:0)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
92
Tore gesamt
528
Tore pro Spiel
2,93
  •  1,81 Heim
  •  1,13 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

74 %
Über 2,5

54 %
Über 3,5

37 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

17
gesamt

Torverteilung

Zuschauer
Gesamt
48.900

Durchschnitt
9.780
Tore pro Spieltag in der Saison 2009/2010

News zum Spieltag

Die Farbe hat mir sowieso nicht gefallen.

— Bernd Krauss, nachdem er seinen Wagen zu Schrott gefahren hatte