Regionalliga Südwest

Die Regionalliga Südwest-Tabelle, 2017/2018, 15. Spieltag

#MannschaftSPGUVToreDiff.Pkt
1- Offenbach14111230:171334
2- Saarbrücken1393130:102030
3 Freiburg II1473418:12624
4 Mainz II1473423:19424
5 Elversberg1364321:14722
6 Stuttgart II1464431:27422
7 Steinbach1363423:14921
8 Mannheim1370623:16721
9 Hoffenheim II1354421:20119
10 FCA Walldorf1353524:21318
11 Stadtallendo1353522:19318
12- Ulm1336421:23-215
13- Worms1341817:29-1213
14- St. Kickers1434721:34-1313
15- FSV Frankfurt1332810:29-1911
16 TSV Mainz1323815:28-139
17 Kassel1345424:2228
18 TuS Koblenz1315714:20-68
19 Völklingen1315715:29-148
#MannschaftSPGUVToreDiff.Pkt
1 Offenbach14111230:171334
2 Saarbrücken1393130:102030
3 Freiburg II1473418:12624
4 Mainz II1473423:19424
5 Elversberg1364321:14722
6 Stuttgart II1464431:27422
7 Steinbach1363423:14921
8 Mannheim1370623:16721
9 Hoffenheim II1354421:20119
10 FCA Walldorf1353524:21318
11 Stadtallendo1353522:19318
12 Ulm1336421:23-215
13 Worms1341817:29-1213
14 St. Kickers1434721:34-1313
15 FSV Frankfurt1332810:29-1911
16 TSV Mainz1323815:28-139
17 Kassel1345424:2228
18 TuS Koblenz1315714:20-68
19 Völklingen1315715:29-148
#MannschaftSPGUVToreDiff.Pkt
1 St. Kickers0000-:---
2 Offenbach0000-:---
3 Mainz II0000-:---
4 Freiburg II0000-:---
5 TSV Mainz0000-:---
6 Elversberg0000-:---
7 FCA Walldorf0000-:---
8 Völklingen0000-:---
9 Worms0000-:---
10 Stuttgart II0000-:---
11 Saarbrücken0000-:---
12 Mannheim0000-:---
13 Kassel0000-:---
14 Steinbach0000-:---
15 FSV Frankfurt0000-:---
16 Stadtallendo0000-:---
17 TuS Koblenz0000-:---
18 Hoffenheim II0000-:---
19 Ulm0000-:---

Information

Die Mannschaften auf den Plätzen 17 bis 19 steigen in die Oberliga ab.
Die Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 kommen in die Relegation zur 3. Liga.
KSV Hessen Kassel, 9 Punkte abzug: Aufgrund eines Insolvenzverfahrens im Juni 2017 wurden KSV Hessen Kassel neun Punkte abgezogen..

„Ich war nicht damit einverstanden, dass der Schiedsrichter gegen uns einen Freistoß gegeben hat. Da habe ich ihn einfach Wichser genannt. Ich glaube, dies war ziemlich dumm.”

— Erik Meijer