Gijon gab Gas

Kletterte mit Sporting Gijon aus dem Tabellenkeller: Diego Castro
Sah Sporting Gijon zum Jahresbeginn noch wie Abstiegskandidat Nr. 1 aus, veränderte die kleine Siegesserie von drei Spielen die Perspektiven der Asturier beträchtlich. Mindestens als erheblich musste Real Madrids Rückstand zu Tabellenprimus Barca nach dem 21. Spieltag bezeichnet werden. Valencia nahm einen Zähler aus Santander mit.

Ganz offensichtlich hatte Sporting Gijon Nachholbedarf: Eine Serie von elf sieglosen Spielen warf die Elf von Trainer Manuel Preciado zwischenzeitlich ans Tabellenende - nun, nach dem dritten Sieg in Folge, einem deutlichen 4:0 bei RCD Mallorca, packten die Asturier ein Vierpunkte-Polster zwischen sich und die Abstiegsränge. Diego Castros Kopfballtreffer zum 1:0 (3.) verschaffte Gijon zwar eine frühe Führung, von einer Vorentscheidung konnte zu diesem Zeitpunkt jedoch noch kein Rede sein. Zumal sich Mallorca einige gute Torchancen erspielte, diese jedoch zum Teil sträflich versiebte. Stattdessen lenkte Garcia in der 62. Minute das Leder über die Linie des eigenen Tores. Mit dem kurze Zeit später folgenden Kontertreffer von Andre Castro zum 3:0 war die Sache dann zugunsten der Gäste entschieden (68.); Novos Treffer aus der 88. Minute resultierte ebenfalls aus einem Kontervorstoß.

Konterfußball hat der FC Barcelona nicht nötig, auch im Auswärtsspiel bei Hercules Alicante beherrschten die Katalanen weitestgehend Ball und Gegner. Die Tore zum 3:0-Erfolg gegen die sich tapfer wehrenden Gastgeber erzielten Pedro (43.) und spät zweimal Messi (88. und 90.), kurz nachdem Alicante in Unterzahl geriet (86., Farinos, Gelb-Rot). Das Besondere an diesem Sieg war, dass es der 15. Erfolg in Serie war. Damit egalisierte Barca den 50 Jahre alten Rekord von Real Madrid. Für die Hauptstädter kam es an diesem Spieltag aber noch dicker. Sie mussten nicht nur die historische Rekordmarke teilen, auch ihre eigenen Titelchancen wurden erheblich erschüttert. Im Auswärtsspiel bei CA Osasuna unterlag die Mourinho-Elf mit 0:1 (62., Camunas überlupfte Casillas) und fiel bereits sieben Zähler hinter Barca zurück. Zwei Eckstöße gingen den Treffern der 1:1-Punkteteilung zwischen Racing Santander und dem FC Valencia voraus. Beim 1:0 der Gastgeber patzte Valencias Abwehr und legte Santanders Torschützen Nahuelpan förmlich einköpfbereit auf (33.), während Costas Ausgleich als schöner Schuss ins linke Eck daherkam (78.). Der Argentinier hatte genug Platz, den Eckstoß mit der Brust anzunehmen und dann unhaltbar für Racings Keeper Tono abzuziehen.

André Schulin

Primera División - 21. Spieltag

Samstag, 29.01.2011
1:048'
2:055'
Ciudad de Valencia (Valencia) · Zuschauer: 10500 · Schiedsrichter: Rafael Ramirez Dominguez
Anoeta (San Sebastian) · Zuschauer: 25000 · Schiedsrichter: Carlos Clos Gomez ( Saragossa )
0:13'
0:262'
Garcia (ET)
0:368'
Son Moix (Mallorca) · Zuschauer: 12500 · Schiedsrichter: Romero Paradas
1:016'
1:140'
La Rosaleda (Malaga) · Zuschauer: 25000 · Schiedsrichter: Miguel Angel Perez Lasa
0:143'
0:288'
0:390'
Jose Rico Perez (Alicante) · Zuschauer: 28200 · Schiedsrichter: David Fernandez Borbalan ( Almeria )
2:165'
2:275'
2:380'
3:390'
Riazor (La Coruna) · Zuschauer: 17300 · Schiedsrichter: Miguel Angel Ayza Gamez
Sonntag, 30.01.2011
0:145'
0:264'
Vicente Calderon (Madrid) · Zuschauer: 47000 · Schiedsrichter: José Antonio Teixeira Vitienes
1:062'
Reyno de Navarra (Osasuna) · Zuschauer: 16800 · Schiedsrichter: Cesar Muñiz Fernández
0:145'
Nou Estadi Cornella-El Prat (Barcelona) · Zuschauer: 33000 · Schiedsrichter: Javier Turienzo Alvarez
Montag, 31.01.2011
1:033'
El Sardinero (Santander) · Zuschauer: 15000 · Schiedsrichter: Alfonso Alvarez Alvarez Izquierdo

Der dürfte bei mir nicht mal den Hof fegen!

— Wolfgang Grupp, Besitzer des Schalker Trikotsponsors Trigema, über S04-Torhüter und Weltmeister Norbert Nigbur.